LeistungenLeckortungLeitungsortungFolgeschädenReferenzenKontaktImpressumDatenschutzerkl√§rung

Folgeschäden

Gesundheitsrisiko und teure Folgekosten vermeiden.

Die meisten Wasserschäden basieren selten auf große, sofort lokalisierbare Rohrbrüche, wie zum Beispiel ein geplatzter Schlauch der Waschmaschine oder eine übergelaufene Badewanne.
In den meisten Fällen dringen erst kleine Mengen Wasser unbemerkt in den Baukörper. Vielfach ignorieren die Bewohner leicht feuchte Stellen und glauben mit verstärktem Lüften eine natürliche Austrocknung zu erreichen.

Dringt erst ein mal Wasser in die Dämmschicht oder in den Kern der Wand vor und durchfeuchtet den kompletten Bodenaufbau oder die Holzbalkenkonstruktionen steigen später anfallende Sanierungskosten schnell an.

Die finanzielle Belastung nach einem Wasserschaden ist nur ein Aspekt, viel belastender kann sich das gesundheitliche Risiko auf die Bewohner oder Nutzer von Gebäuden auswirken.

Gesundheitsgefahr Schimmel.

Erkrankungen der Atemwege, Rheuma, Gicht, Allergien, häufiges Unwohlsein können ihre Ursache im nassen Mauerwerk haben. Die von Schimmel und Schimmelsporen ausgehende Gefahren werden erst heute richtig erkannt.

Besonders Kinder und alte Leute sind gefährdet. Aber auch jeder Erwachsene, besonders wenn das Immunsystem angeschlagen ist, kann gesundheitlichen Schaden nehmen.

Allgemeines zum Schimmel.

Schimmelpilze sind überall, auch wenn sie oft nicht zu sehen sind. Wenn sie erst einmal sichtbar sind, dann ist es schon sehr schlimm. Wärme und Feuchtigkeit sorgen dafür, dass die Schimmelpilze sich explosionsartig vermehren. Es entstehen größere Pilzgeflechte, welche unterschiedlich im Aussehen sind.

Bekannt sind ca. 250.000 Arten. Glücklicherweise sind diese nicht alle für uns Menschen schädlich. Leider aber ein großer Teil derjenigen Arten, die sich, unter günstigen Bedingungen, bei uns in der Wohnung gerne ansiedeln.

Schimmelpilze ernähren sich von organischen Stoffen: Tapeten, Kleister, Erde, Kunststoff, Holz, Woll- und Baumwollstoff, Hanf, Matratzen, Früchten, Gemüse, Tierkot, Staub usw.

Für ein größere Ansicht klicken Sie bitte auf die einzelnen Bilder!